Musikblog

Marteria – “Roswell” Clubtour

Nach einer gefühlten Ewigkeit Pause (also ungefähr ein Jahr), meldet sich Marteria endlich wieder zurück. Schon seit ein paar Tagen ist sein neuer Song “Aliens” mit dem Sänger der “Beatsteaks” draußen und ein neues Album vorbestellbar. Nun wurden auch Termine für eine kleine Tour veröffentlicht. Bevor Marteria am 26. Mai sein neues Album “Roswell” herausbringt, wird er seine “Allein auf weiter Tour” aus dem Jahr 2009 “wiederholen”. Die Konzerte werden in fast den gleichen Clubs wie bei seiner ersten Headlinertour stattfinden. Allerdings finden dort nur etwa 200 bis 300 Leute Platz, weshalb Tickets zu bekommen nicht sehr einfach sein wird. Falls ihr die neuen Songs dennoch schon vor Veröffentlichung(!!) und Marteria mal im kleinen Rahmen bewundern wollt (sehr empfehlenswert), der Vorverkauf für die Tour beginnt am Mittwoch um 10:00 auf greenberlin.com.

Hier geht es wieter…

Home

Ein Sommernachtstraum im PPG

Es ist noch nicht Sommer – aber Zeit zu Träumen
Eine märchenhafte Liebesgeschichte mit komischen Komplikationen – Shakespears Klassiker „Ein Sommernachtstraum“ lässt uns alle kurz den Alltag vergessen und gewährt uns Eintritt in eine magische Welt.
Um diesen Zauber zu verbreiten proben die Abiturienten des Paulus-Praetorius-Gymnasiums unter der Leitung von Frau Wons-Kalita seit dem November 2015.
Die Komödie dreht sich aber nicht nur um Konflikte zwischen Liebe und Würde, sondern auch um die Herrschaft der Männer und die Rolle der Frauen im antiken Athen. Begleitet und aufgelockert werden diese doch eher ernsteren Themen durch die kleinen und großen magischen Wesen einer uns unbekannten Welt.
Die Aufführung ist gleichzeitig der Abschiedsgruß des DS-Kurses(Darstellendes-Spiel), da dies ihr letzter Schulauftritt sein wird. Mit dem eingenommenen Eintrittsgeld will der Kurs seinen Jahrgang bei der Finanzierung des Abiballs im Juli unterstützen.
Haben Sie nun Interesse an einem zauberhaften Abend? Dann sind Sie hiermit herzlich eingeladen am 30./31. März 2017 um 19Uhr in der Aula des Paulus-Praetorius-Gymnasium gegen einen kleinen Preis von 3€ (Erwachsene) oder 1,50€ (Schüler) dem Theaterstück beizuwohnen.

Musikblog

Wanda – Es ist so schön bei dir!

Rückblick: Wanda am 2. September 2016 im IFA-Sommergarten Berlin.

Ein durchgeschwitzter Marco Michael Wanda in einer viel zu kleinen Lederjacke, eine tanzend-durchdrehende Menschenmasse und “1,2,3,4 – es ist so schön bei dir” in Endlosschleife. Jaja, das war schon ziemlich geil.

Jetzt sind sie wieder unterwegs, die österreichische Band um Marco Michael Wanda. Wanda, eine 2012 gegründete Band, macht nach eigenen Aussagen Popmusik mit Amore und ist benannt nach der Zuhälterin Wanda Kuchwalek (Chapeau). Die bekanntesten Songs der Band  “Bologna” und “Bussi Baby” bleiben sofort im Ohr hängen und sind dem Einen oder Anderen bestimmt auch bekannt (Grüße gehen raus an “Radioeins”- & “Fritz”-Hörer sowie “Musikexpress”-Leser).

Die “vielleicht letzte wichtige Rock’n’Roll-Band unserer Generation”  (Musikexpress) macht auf ihrer “Amore Meine Stadt Tour” auch Halt in Potsdam. Gleich zweimal. Whuhuu. Da aufgrund hoher Nachfrage die Konzerte vom “Waschhaus” ins “Metropolis” hochverlegt wurden, bekommt ihr hier und da noch einige Resttickets für den 25. oder 26. März. Ihr werdet es nicht bereuen!

Keep On Rockin’

Quellen:

Musikexpress, August 2015, S.30ff.

wandamusik.com

Home

Bitterernst

Nach einer langen Winterpause wieder auferstanden!

Der Verein Die Open Stage e.V. unterhielt in Zusammenarbeit mit unseren Schülern über zwei Stunden lang begeisterte Gäste mit einem großartigen, abwechslungsreichen Kulturprogramm. Aufgeführt wurden Sketche a la Sascha Grammel, selbstgeschriebene Texte (beispielsweise über Gedanken einer Violinistin während deVorspiels) sowie Lieder (von amüsanten Google-Übersetzerfehlern bis hin zu traurigeren Werken). Dabei präsentierten sich alte sowie neue Gesichter ohne Wettbewerbsdruck und erhielten zum Abschluss – neben Applauss – ein kleines Präsent. Insgesamt ein überaus gelungener Abend!

Doch geht es immer noch weiter! Der nächste Termin findet am 11. März im Jugendklub Konfetti statt. Nähere Informationen finden sich auf der Internetseite: www.dieopenstage.de

Wir bedanken uns herzlich bei den Organisatoren als auch Künstlern von OpenStage und freuen uns auf weitere Gelegenheiten junge Talente auf offenen  Bühnen willkommen zu heißen!

s

Musikblog

Empfehlung: Ryan Adams “Prisoner”

“Do you still love me?”  “Nö.”
Das könnte die Antwort sein, die Ryan Adams bekommt, wenn er diese Frage seiner Ex-Frau Mandy Moore stellt. Der Sänger und die Schauspielerin waren sechs Jahre lang verheiratet, ließen sich jedoch letztes Jahr scheiden. Nun verarbeitet Ryan Adams die Trennung auf der neuen Platte “Prisoner”.
Obwohl der Name des Albums eher auf verzweifelte Texte und schwermütige Musik spekulieren lässt, überzeugt es durch den 80er-Jahre-Rock-Sound. Die Gitarre, auf allen 12 Songs präsent, sorgt hier für einen “Bruce Springsteen”artigen Sound und da untermalt sie schlicht und einfach (gezupft oder mit Akkorden) Adams Texte. Die Texte handeln von der Hoffnung auf die bestehende Liebe (“Do you still love me”), von der Einsamkeit nach der Trennung (“To be without you”) oder von dem bevorstehenden “Breakdown”.

Coverte er letztes Jahr noch das Album “1989” von Taylor Swift, veröffentlicht er dieses Jahr mit “Prisoner” ein fast schon klassisches Rockalbum mit dem typischen Thema “Trennungsschmerz”, das durch den Einsatz des Saxofons und der Mundharmonika manchmal sehr nahe an der Grenze zum Kitschigen ist, aber eben nur sehr nahe.

Keep On Rockin’