Home

Tag der offenen Tür

Wir möchten Sie auch in diesem Schuljahr wieder herzlich begrüßen zum Tag der offenen Tür. Wir, die Schüler und Lehrer des Praetoriusgymnasiums möchten Ihnen unsere Schule zeigen.

Besuchen Sie uns doch am 26.Janunar. 2019 von 9.00 -12.00 Uhr. Die Fachberiche stellen sich vor und Sie bekommen Einblicke in die Arbeit unserer Arbeitsgemeinschaften. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.


 

A Christmas Carol

As the red curtain opened, I saw Charles Dickens telling me a story. It was a story of how the world of an old grumpy man turned upside down, after he was visited by three spirits. As you might notice, I’m talking of “A Christmas Carol”. On 28thNovember all English courses of the “Paulus-Pretorius-Gymnasium” went to the “Akademie der Künste” in Berlin and watched the American Drama Group’s interpretation of the famous story.

In the play we can follow the old miserly Ebenezer Scrooge. He is neither kind to other people, nor to himself, he doesn’t want to celebrate with his family, he doesn’t want to donate money for the homeless and he calls Merry Christmas a Humbug. In the following night Scrooge is visited by the chained ghost of his former partner Marley, who warns him that three Christmas Spirits will come to him on Christmas Eve.

The interesting part about the American Drama Group’s interpretation was that the author himself, had a role in the play. Here and then he commented on certain events.

Overall the acting performances of the cast members were great. It was remarkable how the few actors took many different roles and what they did with their voices. You couldn´t hear that they weren’t British speakers.

The props and the scenery of the play looked a little reduced, for some too reduced. But that is criticism on a high level.

To sum up, this play is a likable introduction to our favorite time of the year and encourages us to be kind to each other.

Merry Christmas!


Liebe Besucher der Webseite des Paulus-Praetorius-Gymnasiums,

herzlich Willkommen in unserer „virtuellen Schule“. Wir haben für Sie viele Informationen über uns zusammengestellt.

WIR, das ist eine Gemeinschaft von ca. 900 Schülerinnen und Schülern und cirka 70 Lehrkräften sowie Referendaren.

Unsere Schule liegt zentral in Bernau bei Berlin und ist durch Busse, S-Bahn und Fernbahn gut erreichbar. In unserem Gebäude werden Schülerinnen und Schüler in den Jahrgangsstufen 5 bis 12 unterrichtet. Neben den allgemeinen Pflichtfächern werden am Paulus-Praetorius-Gymnasium die Fremdsprachen

Englisch, Französisch, Spanisch und Latein angeboten.

Zusätzlich können die Fächer Informatik, Psychologie und Darstellendes Spiel belegt werden.

Unsere moderne 3-Feld-Sporthalle ist zu Fuß circa 5 Minuten von der Schule entfernt.

Ein vielfältiges AG-Angebot, eine reichhaltige Pausen- und Mittagsversorgung der Cafeteria sowie großzügige Frei- und Pausenflächen sorgen neben dem Unterricht für eine angenehme Schulatmosphäre.

Das Team des PPG

Willkommen

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Lehrer,

Die Schule ist für unsere Heranwachsenden ein wichtiger Teil ihrer Lebenszeit. Neben den wichtigen Unterrichtsfächern, wie Mathematik, Deutsch, Sport, einer Vielzahl von Sprachen-, künstlerisch- musischen Fächern soll aber auch eine „Zurechtfindung im Leben“ als Gegenstand in unserem schulischen Alltag Platz finden. Wir, das Paulus- Praetorius- Gymnasium, wollen eine Schule sein, in der man nicht nur vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten eröffnet bekommt, sondern auch zur menschlichen Reife geführt wird und in einer Atmosphäre des Wohlbefindens die bestmöglichen Leistungen erbringen kann. Es wird von allen Schulpartnern (Schüler, Lehrer, Eltern) erwartet, dass sie ihren Beitrag zur Erreichung dieses Ziels leisten.

  • Wir wolllen uns mit Öffentlichkeit, Ehrlichkeit, Respekt und Toleranz begegnen.
  • Wir bemühen uns um gute Rahmenbedingungen für die Unterrichts- und Lernarbeit.
  • Für die Erreichung der Bildungsziele sehen wir die Vorbereitung auf den Unterricht, den pünktlichen- und regelmäßigen Besuch des Unterrichts, sowie die verlässliche Erfüllung der Hausaufgaben als wichtige Voraussetzung.
  • Wir verpflichten uns, das Schulgesetz als Grundlage unserer pädagogischen Zusammenarbeit zu achten.
  • Wir arbeiten an der Förderung von Kreativität, Flexibilität und Teamarbeit.
  • Wir sehen Richtlinien und Regelungen der Hausordnung als Hilfestellung für das Zusammenleben und das Lernen in der Schule und im schulischen Umfeld.
  • Wir erkennen Kritik und Korrektur nicht als Zurechtweisung, sondern als Hilfestellung an und übernehmen Verantwortung.
  • Wir fördern das Engagement des Elternvereins und fordern die Eltern zur Mitgestaltung, Mitarbeit und Mitgliedschaft zum Wohle der Schule auf.

Termine

Februar 2019

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
  • Letzter Schultag 1. HJ
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
  • Lehrersprechtag (nach vorheriger Absprache)
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
Powered by Simple Calendar