Home


News:

Zum Tag der offenen Tür laden wir am 27.01.2024 in der Zeit von 9-12 Uhr herzlich ein . Bitte beachten Sie vorab schon den virtuellen Rundgang auf unserer Homepage und die Informationen der Fachbereiche.

———————————————————————————————————-

Liebe Besucher der Webseite des Paulus-Praetorius-Gymnasiums,

herzlich Willkommen in unserer „virtuellen Schule“. Wir haben für Sie viele Informationen über uns zusammengestellt.WIR, das ist eine Gemeinschaft von ca. 950 Schülerinnen und Schülern und cirka 70 Lehrkräften sowie Referendaren.

Unsere Schule liegt zentral inBernau bei Berlin und ist durch Busse, S-Bahn und Fernbahn gut erreichbar. In unserem Gebäude werden Schülerinnen und Schüler in den Jahrgangsstufen 5 bis 12 unterrichtet. Neben den allgemeinen Pflichtfächern werden am Paulus-Praetorius-Gymnasium die Fremdsprachen Englisch, Französisch, Spanisch und Latein angeboten.

Zusätzlich können die Fächer Informatik, Psychologie und Darstellendes Spiel belegt werden.

Unsere moderne 3-Feld-Sporthalle ist zu Fuß circa 5 Minuten von der Schule entfernt.

Ein vielfältiges AG-Angebot, eine reichhaltige Pausen- und Mittagsversorgung der Cafeteria sowie großzügige Frei- und Pausenflächen sorgen neben dem Unterricht für eine angenehme Schulatmosphäre.

Das Team des PPG

———————————————————————————————————

Das Ehemaligentreffen am 27.12.2023 war wieder einmal ein zentraler Treffpunkt für unsere Abiturienten aus den verschiedensten Abschlussjahrgängen. Von 1979 bis 2023 waren über 300 Abiturienten anwesend und haben mit Glühwein, Sekt etc. auf ein Wiedersehen angestoßen und ihre Erlebnisse ausgetauscht. Danke auch an die vielen ehemaligen und aktiven Lehrkräfte, die extra für ihre ehemaligen Schützlinge in die Schule gekommen sind. Wir freuen uns schon auf den 27.12.2024.

———————————————————————————————————-

Bonjour,

heißt es in Frankreich und bedeutet „Guten Tag!“. Und viele gute Tage hatten wir dann tatsächlich, im Juni in der französischen Bretagne. Ich bin Schülerin am Paulus-Praetorius-Gymnasium in Bernau. Und auch in diesem Jahr fand wieder ein Schüleraustausch mit einer französischen Schule statt. Wir, 20 Schüler und Schülerinnen, und die begleitenden Lehrerinnen machten uns auf den Weg nach Rennes. Besuche wie diese, bieten die Möglichkeit, Freundschaften zu schließen. Ganz im Sinne des Élysée Vertrages, der vor 60 Jahren als Zeichen der Versöhnung unterzeichnet wurde. Es waren der damalige Bundeskanzler der BRD, Konrad Adenauer, und der französische Staatspräsident, Charles de Gaulle, die sich für den Aussöhnungsprozess, nach dem zweiten Weltkrieg, eingesetzt haben.

Rennes ist die Hauptstadt der Bretagne. Eine Stadt mit mittelalterlichem Charme und Palmen in den Stadtparks. Und Mitten in Rennes liegt unsere Partnerschule. Die Schule St. Vincent. Ein altes historisches Gebäude mit fast 200-jähriger Schulgeschichte. Das dortige Gymnasium ist Teil eines großen Schulkomplexes mit 2.250 Schülern vom Kindergarten bis zur Vorbereitungsklasse für die „Grandes Écoles“. An zwei Tagen haben wir am Unterricht an dieser Schule teilgenommen. Der Ganztagsunterricht ist dann doch etwas Anderes, trotz der ähnlichen Unterrichtsinhalte. Dazu kommen das Handy-Verbot und die extrem lange Mittagspause. Ungewohnt war auch der beliebte „Pausen-Snack“, die Brets Chips. Diese Kartoffelchips stammen aus einer großen regionalen Fabrik und gehören hier, selbst in der Schule, einfach dazu. Alle PPG-Schüler*innen wurden in Gastfamilien untergebracht. So haben wir auch Einblicke in das französische Familienleben bekommen. Meine Gasteltern fuhren mit mir nach St. Malo, eine schöne Nachbarstadt an der Küste. Das Highlight war aber der Klassenausflug nach Mont St. Michel. Ein Klosterberg, dessen Kloster 708.n.Chr. von Bischof Aubert de Avranches errichtet wurde. Eine wunderschöne und weltbekannte Anlage, die bestimmt jeder schonmal auf Bildern gesehen hat. Das Ganze ging natürlich nicht, ohne im Watt vor der felsigen Insel zu wandern. Nach einer Woche Rennes fuhren wir dann mit dem TGV nach Paris und von dort mit dem Flugzeug wieder zurück nach Berlin. C’était une expérience cool – Es war eine coole Reise!

———————————————————————————————————-

Neue Busfahrpläne ab dem Schuljahr 2023/24

Die aktuellen detaillierten Busfahrpläne finden Sie auf der Homepage der bbg (Barnimer Bus Gesellschaft). Nachfolgend eine Übersicht zu den Ankunfts- und Abfahrtszeiten am Paulus-Praetorius-Gymnasium (Stand: 03-2023).  

Schulfahrplan_Paulus_Praetorius_Gymnasium_A2

———————————————————————————————————-

 

Willkommen

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Lehrer,

Die Schule ist für unsere Heranwachsenden ein wichtiger Teil ihrer Lebenszeit. Neben den wichtigen Unterrichtsfächern, wie Mathematik, Deutsch, Sport, einer Vielzahl von Sprachen-, künstlerisch- musischen Fächern soll aber auch eine „Zurechtfindung im Leben“ als Gegenstand in unserem schulischen Alltag Platz finden. Wir, das Paulus- Praetorius- Gymnasium, wollen eine Schule sein, in der man nicht nur vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten eröffnet bekommt, sondern auch zur menschlichen Reife geführt wird und in einer Atmosphäre des Wohlbefindens die bestmöglichen Leistungen erbringen kann. Es wird von allen Schulpartnern (Schüler, Lehrer, Eltern) erwartet, dass sie ihren Beitrag zur Erreichung dieses Ziels leisten.

  • Wir wolllen uns mit Öffentlichkeit, Ehrlichkeit, Respekt und Toleranz begegnen.
  • Wir bemühen uns um gute Rahmenbedingungen für die Unterrichts- und Lernarbeit.
  • Für die Erreichung der Bildungsziele sehen wir die Vorbereitung auf den Unterricht, den pünktlichen- und regelmäßigen Besuch des Unterrichts, sowie die verlässliche Erfüllung der Hausaufgaben als wichtige Voraussetzung.
  • Wir verpflichten uns, das Schulgesetz als Grundlage unserer pädagogischen Zusammenarbeit zu achten.
  • Wir arbeiten an der Förderung von Kreativität, Flexibilität und Teamarbeit.
  • Wir sehen Richtlinien und Regelungen der Hausordnung als Hilfestellung für das Zusammenleben und das Lernen in der Schule und im schulischen Umfeld.
  • Wir erkennen sachorientierte Kritik und Korrektur nicht als Zurechtweisung, sondern als Hilfestellung an und übernehmen Verantwortung.
  • Wir fördern das Engagement des Elternvereins und fordern die Eltern zur Mitgestaltung, Mitarbeit und Mitgliedschaft zum Wohle der Schule auf.

Termine

Mai 2024

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
  • Lehrersprechtag nach persönlicherAnmeldung
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31